Citizen Science II: Von der Theorie zur Praxis

Anbieter*in

Partizipative Wissenschaftsakademie (PWA)

Beschreibung

«Citizen Science» (CS) ermöglicht den Einbezug von Bürgerinnen und Bürgern in wissenschaftliche Forschungsprojekte. Die Spannbreite von CS Projekten ist gross und reicht von punktuellem Einbezug zur Datenerhebung bis hin zur partizipativen Ko-Kreation von Projekten und Wissen. Auch die Entwicklung von gesellschaftlich relevanten Fragestellungen kann durch die Zusammenarbeit mit Bürgerinnen und Bürgern erleichtert werden.

Nach dem Einführungsmodul im Herbstsemester soll der Vertiefungskurs Studierenden die Möglichkeit bieten, anhand konkreter Projektbeispiele aus unterschiedlichen Disziplinen Einblicke in die Besonderheiten partizipativer Forschungsprozesse zu erhalten. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf den Themen Kommunikation und Community Management. Der Kurs soll die Studierenden dazu anregen, über die Anschlussfähigkeit an das eigene Studienfach nachzudenken und Anwendungsmöglichkeiten im Rahmen studentischer Arbeiten sichtbar zu machen.

Studierende mit der Absicht, partizipative Formate durchzuführen oder studentische Arbeiten um partizipative Elemente zu erweitern, erhalten Inputs dazu, welche Methoden und Tools sie zum Einbezug ihrer Zielgruppe(n) anwenden können.

Zielgruppe

Bachelor- und Masterstudierende

Kursdaten

Dienstag, 18.15 - 19.45 Uhr

Acht Termine à 90 Minuten, 22.03.2022 wöchentlich bis 17.05.2022

(keine Veranstaltung am 19.04.2022)

Dieser Kurs wird in deutscher Sprache durchgeführt.

Leistungsnachweis / ECTS Credits

Pro Session ein kurzer Reflexionsbericht (1/2 - max. 1 A4 Seite)

Abgabe der Reflexionsberichte in einem Portfolio bis zum 31.05.2022

1 ECTS